<

LVIS blancura

Dharavandhoo, Baa Atoll, Malediven
ab pro Pers./Nacht CHF100
  • TOP
  • Direkt am Strand
  • Free WiFi
  • Hausriff
  • Schnorcheln
  • Tauchen
  • Vor Ort besucht

Direkt am Strand

Korallenriff

Restaurant Bar

Restaurant

Rezeption

Deluxe Zimmer

Badezimmer

Deluxe Zimmer

Hausriff

Strand

Strand

Ausflüge

Ausflüge

DCIM100GOPROGOPR0330.JPG

Picnic Island

Schnorchelausflug

Schnorchelausflug

Dharavandhoo Dorf

Dharavandhoo Dorf

Tauchdhoni

Schnorcheln mit Manta Rochen

Manta Rochen - Hanifaru Bay

Tauchen - Überhänge

Weichkorallen

Fischschwarm

Schildkröte

lokaler Einwohner

Frische Kokosnuss

Lokales Inselleben

Sonnenuntergang Dharavandhoo

Das sympatische Gästehaus befindet sich direkt am feinsandigen Sandstrand und dem fischreichen Hausriff. Die nur wenige Bootsminuten entfernte Hanifaru Bay mit ihren unzähligen Mantas und imposanten Walhaien kann bequem mit dem Dhoni erreicht werden.

Lage

Dharavandhoo, Baa Atoll, Aussenriff, 1’330 x 480 Meter

Das LVIS blancura Hotel liegt direkt am langen Badestrand/Bikini Beach. Nur ein kurzer Spaziergang von den kleinen lokalen Einkaufsmöglichkeiten und Kaffeehäusern entfernt.

Ihre Gastgeber

Visham und sein Team verfügen über viel Erfahrung in der Hotellerie und verstehen es ihren Gästen einen erholsamen Urlaub zu bieten.

Infrastruktur

Rezeption, Aufenthaltsraum, Restaurant,  Garten mit Sitzmöglichkeiten, Liegestühle am Badestrand. kostenloses Wi-Fi, Diverse Ausflüge.

Unterkunft

Die 8 Deluxe Zimmer befinden sich im Haupthaus und Nebengebäude und liegen alle ebenerdig. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage und Deckenventilator, TV, Kühlschrank, Haartrockner, Safe und ein geschlossenes Badezimmer mit Dusche/WC.

Transfer

Mehrmals täglich bietet die lokale Fluggesellschaft einen 30 min. Inlandflug nach Dharavandhoo an. Abholservice und kurzer Transfer zum Gästehaus.

Vor Ort für Sie besucht

Wir meinen: „Direkt am Strand und nur wenige Schritte vom fischreichen Hausriff entfernt. Visham unternimmt fast täglich Ausflüge mit seinem Dhoni zu nahe gelegene Inseln, Sandbänken und Riffen. Abtauchen kann man jederzeit mit Liquid Salt Divers – den Spezialisten auf der Insel.“

Anzahl Zimmer

7

Verpflegung

Frühstück, Mittagessen und Abendessen als Buffet oder Tellerservice im Restaurant.

Bar and Drinks

Kostenpflichte Transfers werden in die nahe gelegenen Resorts angeboten. Generell wird auf lokalen Inseln kein Alkohol ausgeschenkt.

Badestrand

Der Badestrand/Bikini Beach befindet sich direkt vor dem Gästehaus. Der langgezogene Sandstrand eignet sich ideal für alle Strandliebhaber.

Sport

Ohne Gebühr: Fussball, Volleyball

Gegen Gebühr: Kajak, Schnorchelausflüge

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den oben aufgeführten Aktivitäten um Drittanbieter handeln kann, deren Leistungen und Verfügbarkeit variieren. Pure Islands kann für dieses Angebot/Leistung keine Garantie übernehmen.

Schnorcheln

Die Schnorchelausrüstung kann im Gästehaus gemietet werden. Das vorgelagerte Hausriff eignet sich bestens zum Schnorcheln.

Gegen Gebühr: Weitere Tagesausflüge an nahe gelegene Riffe werden kostenpflichtig angeboten.

Tauchen

Basisleitung

Liquid Salt Divers / Aveyla Manta Village (PADI)

Sprachen

Englisch

Tauchrevier

Die 30 Tauchplätze können innerhalb von 10 – 60 Minuten angefahren werden.

Hausriff

Hausrifftauchen möglich.

Tauchbetrieb

Halb- und Ganztagesausflüge. Täglicher Tauchbetrieb mit 2 Morgentauchgängen und 1 Nachmittagstauchgang. Nachttauchen möglich.

Infrastruktur

1 Dhoni mit Sonnendeck und Toilette, welches ideal auf den Tauchbetrieb ausgerichtet ist.

Tauchausrüstung

11 Liter Aluminiumflaschen mit DIN-/INT Anschlüssen, komplette Mietausrüstung, Tauchcomputer, Lampen.

Tauchausbildung

Open Water, Advanced, Rescue Diver Kurse sowie Speciality Courses werden nach PADI Richtlinien durchgeführt.

Nitrox

kein Nitrox verfügbar.

Sicherheit

Sauerstoffgerät auf dem Boot und der Basis. Die nächste Dekompressionskammer befindet sich auf Kuredu.

Tauchanforderung

Logbuch, Tauchzertifikat, med. tauchsportärztliche Untersuchung, Sicherheitsboje. Tauchcomputer sind auf den Malediven obligatorisch.

Vor Ort für Sie abgetaucht

Wir meinen: „Ryshyn und sein Team lieben es zu tauchen. Dreimal täglich abtauchen inmitten des Unesco Biosphären Reservats. Speziell die nahe gelegenen Hanifaru Bay zieht während den Sommermonaten hunderte von Mantas und zahlreiche Walhaie an, da darf zwar nicht getaucht werden aber dafür ist es umso schöner mit den sanften Riesen zu schnorcheln. „

Highlights des Tauchgebiets

Das Tauchgebiet befindet sich im bekannten UNESCO Biosphären Reservat. In der Hanifaru Bay ist es lediglich erlaubt mit den Mantas zu schnorcheln. An mehreren Tauchplätzen können die Mantas jedoch von Juni – Oktober bestaunt werden.

Die Insel ist umgeben von kristallklarem Wasser bekannt als Dharavandhoo Thila und Hanifaru Bay. Sie ist berühmt unter den Tauchern für ihre unzähligen Mantas und Walhai Sichtungen während den Sommermonaten. Dieses fragile Ökosystem steht seit 2011 unter dem Schutz der UNESCO als Biosphärenreservat.

Dharavandhoo, Baa Atoll, Aussenriff, 1’330 x 480 Meter

Die Gemeinschaft aus zirka 1‘200 Einwohnern lebt in kleinen Häuschen an der östlichen Seite der Insel zwischen dem kleinen Flughafen und dem Hafen. Neben dem Tourismus ist die Fischerei und das Herstellen von Kunsthandwerksarbeiten aus verschiedenen natürlichen Materialien eine wichtige wirtschaftliche Einnahmequelle für die Region. Vom Hafen bis zum westlichen Ende der Insel dominiert der feinsandige Strand und das üppige Grün. Hier können Sie die Unterwasserwelt bei Schnorchel- Ausflügen direkt vom Strand aus entdecken.

UNESCO Biosphärenreservat

Die unberührte Vegetation und die Wasserlandschaft rund um das Atoll stehen seit 2011 als Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO. Vor allem die ausgedehnten Korallenriffe bergen weltweit eine der bedeutendsten Artenvielfalten, darunter besonders das reiche Vorkommen an Walhaien, Mantas und Wasserschildkröten. Außerdem herrscht eine einzigartige Diversität an Benthosfauna, ein grosses Spektrum an Lebewesen auf dem Meeresboden. Darunter sind seltene Korallen, Moostierchen und Nacktschnecken, die weltweit einzigartig auf dem Baa Atoll vorkommen.

Die für die Malediven bekannten ringförmigen Riffformen und andere aussergewöhnliche Riffstrukturen liegen in einmalig grosser Dichte vor dem Baa Atoll. Weiterhin existiert hier die grösste Fläche an Mangrovensümpfen der gesamten Inselgruppe, sowie einer von insgesamt zwei wichtigen Vogelnistplätzen für Fregattvögel, deren Männchen mit ihrem auffallend aufblasbaren roten Kehlsack kaum zu übersehen sind. Ihr Name leitet sich übrigens von Überfällen von Fregatten ab, da sie zu den wenigen Vogelarten gehören die ihre Artgenossen attackieren und deren Futter stehlen.

Insel Infrastruktur

Zwei Restaurants, lokale Kaffeehäuser, mehrere kleine Einkaufsmöglichkeiten, Badestrand/Bikini Beach mit Liegestühlen, Gesundheitszentrum, ATM Bankomat, Kindergarten und Schule, Moschee. Momentan befinden sich vier Gästehäuser auf der Insel.

Das Inselleben – kleiner Inselknigge

Auf lokalen Inseln erleben Sie die ursprüngliche Inselwelt. Ohne Hetze und Terminnot scheinen hier die Menschen ein ruhiges Leben zu führen, frei von unnützer Zeit- und Kraftverschwendung. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich von dieser Ruhe anstecken. Der Tourismus auf lokalen Inseln ist noch jung. Erst seit wenigen Jahren ist es überhaupt möglich, seinen Urlaub authentisch auf einer lokalen Insel zu verbringen und mehr von Land und Leuten kennen zu lernen.

Aus Respekt vor den Einheimischen und derer Kultur, Traditionen und Religion, empfehlen wir Ihnen folgende Regeln zu beachten:

  • Religion: Der sunnitische Islam ist seit 1968 die Staatsreligion der Malediven. Es wird keine andere Glaubensrichtung anerkannt /toleriert.
  • Muezzin: Das Gebet gehört zum Alltag und so auch die kurzen Ausrufe des Muezzin, welche meist noch persönlich erfolgen.
  • Kleidung: Ausserhalb der Unterkunft empfehlen wir Ihnen, Ihre Kleidung den Gepflogenheiten des Landes anzupassen. Dies bedeutet, dass die Schultern und Knie bedeckt sein sollten.
  • Badestrand/Bikini Beach: Der Bikini Beach bezeichnet den Badestrand, an dem das Sonnenbaden im Bikini erlaubt ist. Ausserhalb der gekennzeichneten Strandabschnitte empfiehlt es sich, die Kleidung den Gepflogenheiten anzupassen.
  • Alkohol: Der Alkoholausschank ist auf lokalen Inseln nicht erlaubt. Teilweise werden kostenpflichtige Ausflüge/Transfers in nahe gelegene Resorts angeboten.
  • Fotografieren: Fragen Sie um Erlaubnis, bevor Sie Menschen fotografieren.
  • Lächeln: Es heisst, es sei die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. Schenken Sie den Menschen Ihr Lächeln und Sie werden offen und freundlich empfangen.

Pure Islands Fond

Pure Islands setzt sich aktiv für mehr Nachhaltigkeit ein und fördert mit verschiedenen Projekten das Verständnis zwischen Reisenden und der lokalen Bevölkerung. Sie leisten mit Ihrer Reise einen Beitrag in der Höhe von CHF 5.00 um soziale Projekte vor Ort zu unterstützen. Pure Islands verdoppelt Ihren Beitrag.

Derzeitiges Projekt:

  • Bewahrung von Kultur und Geschichte in Addu, Gan. Wir unterstützen ein lokales Projekt, welches sich dem Erhalt der lokalen Geschichte und Kultur widmet.

  

  

Icon pack by Icons8