<

3S Wave Sounds Maldives

Maradhoo, Addu Atoll, Malediven
ab pro Pers./Nacht CHF65
  • TOP
  • Bar/Alkohol
  • Bungalow
  • Direkt am Strand
  • Free WiFi
  • Hausriff
  • Schnorcheln
  • SPA
  • Tauchen
  • Vor Ort besucht

Aussenansicht

Eingangsbereich

Garten

Aussenansicht

Strand, Restaurant

Aussenansicht

Strand

Zimmer

Sonnendeck

Sonnendeck

Sonnendeck

Schlafzimmer

Schlafzimmer

Ankleidebereich

Badezimmer

Vorgelagerte Inselwelten

Vorgelagerte Inselwelten

Vorgelagerte Inselwelten

Jetski

SUP in der Lagune

Relaxen am Strand

SUP in der Lagune

Im September 2017 eröffnete dieses kleine Boutique Haus seine Tore. Die traumhafte Lage direkt am Meer mit Blick auf die vorgelagerten unbewohnten Inseln sowie die Weiten des Indischen Ozeans sind unbezahlbar! Ein perfektes Umfeld um die Seele baumeln zu lassen und vom Alltagstrott abzuschalten.

Maradhoo, Gan, Addu Atoll, Aussenriff

Etwa 10 Fahrminuten vom Flughafen Gan entfernt. Eine Verbindungsstrasse führt von Gan direkt nach Maradhoo. Direkt am Badestrand/Bikini Beach mit Blick auf das Aussenriff.

Ihre Gastgeber

Saeed und sein Team freuen sich, Sie im 3S Wave Sound begrüssen zu dürfen.

Infrastruktur

Rezeption, kleines Buffetrestaurant direkt am Meer, Sonnenterrasse mit Liegestühlen und Sitzgelegenheiten, kostenloses Wi-Fi, Zimmerservice, Wäscheservice. Diverse Ausflüge.

Unterkunft

Alle 7 Zimmer (25m2) sind mit selbstgemachten Möbeln eingerichtet und verfügen über ein kleines Badezimmer mit Dusche/WC, Klimaanlage, Minibar, Tea/Kaffee, TV, Zimmerservice, Wäscheservice. Die Zimmer sind alle aufs Meer ausgerichtet.

Transfer

Internationaler Flug nach Gan

Mehrmals wöchentlich bietet die Fluggesellschaft Sri Lankan Airways einen Direktflug von Colombo nach Gan an. Abholservice und kurze Autofahrt ins Resort.

Inlandflug nach Gan

Mehrmals täglich bietet die lokale Fluggesellschaft einen 70 minütigen Inlandflug nach Gan an. Abholservice und kurze Autofahrt ins Resort.

Vor Ort für Sie besucht

Wir meinen: „Die keine Bungalow Anlage direkt am Strand überzeugte mich  mit einer totalen Wohlfühlatomsphäre. Aufwachen mit Blick auf den Indischen Ozean ist hier an der Tagesordnung. Eine kurze Fahrradfahrt führte mich vom Gästehaus zum Hafen, wo wir abwechslungsreiches, professionelles Tauchen mit Aquaventure erlebten.“

Anzahl Zimmer

7

Verpflegung

Frühstück, Mittagessen und Abendessen im Hauptrestaurant. Sitzmöglichkeiten am Strand.  Romantisches Abendessen am Strand gegen Gebühr.

Bar and Drinks

Kostenloser Transfer zum nahe gelegenen Equator Village Hotel.

Badestrand

Der Badestrand/Bikini Beach befindet sich direkt vor dem Gästehaus. Die Lagune erstreckt sich bis zu den vorgelagerten Inseln. Bei Ebbe kann man problemlos mit Badeschuhen zu den Inseln laufen.

Wellness & Spa

Es besteht die Möglichkeit eine Massage im Equator Village zu buchen.

Sport

Ohne Gebühr: Schnorchelausrüstung, Wasserschuhe, Volleyball und Fussball.

Gegen Gebühr: Kanu; SUP, Fahrräder, Roller Miete (ca. 25 USD)

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den oben aufgeführten Aktivitäten um Drittanbieter handeln kann, deren Leistungen und Verfügbarkeit variieren. Pure Islands kann für dieses Angebot/Leistung keine Garantie übernehmen.

Tauchen

Aquaventure Maldives

Sprachen

Deutsch, Englisch, Niederländisch

Tauchrevier

Die 23 Tauchplätze können innerhalb von 5- 90 Minuten angefahren werden.

Hausriff

Kein Hausrifftauchen.

Tauchbetrieb

Täglicher Tauchbetrieb mit 2 Morgentauchgängen (2 Tank Dive) und 1 Nachmittagstauchgang. Nachttauchen auf Anfrage.

Infrastruktur

1 Dhoni, welches ideal auf den Tauchbetrieb ausgerichtet ist.

Tauchausrüstung

10 Liter Aluminiumflaschen und 15 Liter Stahlflachen mit DIN-/INT Anschlüssen, komplette Mietausrüstung, Tauchcomputer, Lampen.

Tauchausbildung

Open Water, Advanced, Rescue Diver Kurse sowie Speciality Courses werden nach PADI Richtlinien durchgeführt.

Nitrox

kein Nitrox

Sicherheit

Sauerstoffgerät auf dem Booten und der Basis. Die nächste Dekompressionskammer befindet sich im Shangri La Resort.

Tauchanforderung

Logbuch, Tauchzertifikat, med. tauchsportärztliche Untersuchung, Sicherheitsboje. Tauchcomputer sind auf den Malediven obligatorisch.

Highlights des Tauchgebiets

Das Addu Atoll blieb vom Korallensterben weitgehend verschont. Hier kann man noch intakte Steinkorallen bewundern. Das Highlight des Atolls bietet jedoch die regelmässigen Grossfischbegegnungen. Grosse Schulen von Mantas, graue Riffhaie, Rochen, Barrakudas, Schildkröten und dies alles in Hülle und Fülle! Auch die Schwarmfischliebhaber kommen voll auf ihre Kosten.

Das Wrack der Briten

Unweit von Gan liegt zwischen den Inseln Maradhoo und Hithadhoo in ca. 16 – 33 Meter Tiefe das Wrack des im Zweiten Weltkrieg gesunkenen, 140 m langen und gut 20 m breiten Tankers British Loyalty. Er wurde am 09. Marz 1944 von einem japanischen U-Boot so schwer getroffen, dass er zwar nicht sank, die Besatzung das Schiff aber aufgeben musste. Erst nach dem Krieg wurde es von den Briten endgültig versenkt.

Das herzförmige Addu Atoll liegt zirka 77 Kilometer unterhalb des Äquators und ist somit das südlichste Atoll der Malediven. Das Addu Atoll ist bekannt für seine liebenswerte, offene Bevölkerung, die sogar einen anderen Dhivehi Dialekt spricht als die restlichen Malediven. Ein Hauch von Unabhängigkeit liegt in der Luft, geprägt von den vergangenen Tagen der 70er, als Gan die Militärbasis der Briten beherbergte.

Der Reiz des Archipels macht für einmal nicht die Sandstrände aus, sondern die Möglichkeit sich unabhängig und frei zu bewegen. Die Hauptinseln wurden durch die Link Road miteinander verbunden. Aber auch die ca. 20 Inseln des Atolls lassen das typische Malediven Gefühl aufkommen.

Als Highlight darf auch das einzigartige Unterwasserparadies des Addu Atolls bezeichnet werden. Bemerkenswert ist das Korallenleben wie auch die Dichte an Grossfischbegegnungen welche jedes Taucherherz höher schlagen lässt.

Gan, Feydhoo, Maradhoo und Hithadhoo

Auf der bekanntesten, von Einheimischen bewohnten Insel Gan befindet sich der zweite internationale Flughafen der Malediven. Von 1941 bis 1971 beherbergte die Insel zudem den britischen Militärstützpunkt.

Neben der Hauptinsel Hithadhoo und Gan gehören Feydhoo (auch Fedu), Meedhoo, Hulhudhoo und Maradhoo zu den bewohnten Malediveninseln im Addu Atoll. Diese sind grösstenteils recht gross, sodass hier insgesamt rund 30‘000 Einheimische leben.

Wer gerne individuell reist und die Malediven fernab der Touristenströme entdecken möchte, ist hier Gold richtig. Ob bei einem Kanu- Ausflug am Nordende von Hithadhoo, einer Fahrradfahrt durch die beschaulichen Dörfchen, einem Besuch eines lokalen Kaffeehauses oder abends das Treiben am Hafen beobachten. Hier erleben Sie die Malediven nochmals neu.

Insel Infrastruktur

Erleben Sie das wahre Leben der Malediven. Tauchen Sie ein ins lokale Inselleben und entdecken Sie die lokalen Kaffeehäuser, Restaurants, mehrere kleine Einkaufsmöglichkeiten und Souvenirshops. Auch der Kindergarten, die Schulen, das Gesundheitszentrum, die Polizeistation und ein kleiner Flughafen gehören zu den Inselinfrastrukturen.

Das Inselleben

Ein beschauliches Leben, fernab von der westlichen Hektik prägt das Inselleben. Die Kinder flitzen auf Fahrräder oder barfuss über die Insel und schenken den Gästen aus der Ferne ein scheues Lächeln. Der Tourismus auf lokalen Inseln ist noch jung, erst seit wenigen Jahren ist es möglich, seinen Urlaub authentisch und budgetfreundlich auf einer lokalen Insel zu verbringen und mehr von Land und Leute kennen zu lernen.

Aus Respekt vor den Einheimischen und derer Kultur, Traditionen und Religion empfehlen wir Ihnen folgende Regeln zu beachten:

  • Religion: Der sunnitische Islam ist seit 1968 die Staatsreligion der Malediven. Es wird keine andere Glaubensrichtung anerkannt/toleriert.
  • Muezzin: Das Gebet gehört zum Alltag und so auch die kurzen Ausrufe des Muezzin, welche meist noch persönlich erfolgen.
  • Kleidung: Ausserhalb der Unterkunft empfehlen wir Ihnen, Ihre Kleidung den Gepflogenheiten des Landes anzupassen. Dies bedeutet, dass die Schultern und Knie bedeckt sein sollten.
  • Badestrand/Bikini Beach: Der Bikini Beach bezeichnet den Badestrand, an dem das Sonnenbaden im Bikini erlaubt ist. Ausserhalb des gekennzeichneten Strandabschnittes empfiehlt es sich die Kleidung den lokalen Gepflogenheiten anzupassen.
  • Alkohol: Der Alkoholausschank ist auf lokalen Inseln nicht erlaubt. Teilweise werden kostenpflichtige Ausflüge/Transfers in nahe gelegene Resorts angeboten.
  • Fotografieren: Fragen Sie um Erlaubnis, bevor Sie Menschen fotografieren.
  • Freitag: Der Freitag gilt als Sonntag. Dies kann zu Einschränkungen bzgl. der Öffnungszeiten der lokalen Geschäfte oder des Angebotes führen.

Wave Sounds 3S

Die Mehrheit der 10 Angestellten stammen aus Maradhoo, der kleinen angrenzenden Ortschaft. Dem Management ist es wichtig, möglichst viele Arbeitsplätze für die Nachbarschaft zu schaffen. Die frischen Kokosnüsse, welche Sie hier geniessen, werden von einem alten Mann des Dorfes verkauft, der damit etwas Extrageld verdienen kann. Auch die Wäscherei ist an eine Familie im Dorf weitergegeben worden, um möglichst vielen Einheimischen ein Zusatzeinkommen zu ermöglichen.

Pure Islands Fond

Pure Islands setzt sich aktiv für mehr Nachhaltigkeit ein und fördert mit verschiedenen Projekten das Verständnis zwischen Reisenden und Bereisten. Sie leisten mit Ihrer Reise einen Beitrag in der Höhe von CHF 5.00 um soziale Projekte vor Ort zu unterstützen. Pure Islands verdoppelt Ihren Beitrag.

Derzeitiges Projekt:

  • Bewahrung von Kultur und Geschichte in Addu, Gan. Wir unterstützen ein lokales Projekt, welches sich dem Erhalt der lokalen Geschichte und Kultur widmet.
Icon pack by Icons8